Raumteiler im Schlafzimmer – sinnvolle Gestaltungsideen für jedermann

Raumteiler

Viele Menschen haben heute einen Raumteiler im Schlafzimmer und die Idee an sich ist alles andere als schlecht. Durch einen geschickt gewählten Raumteiler kann man einen Raum gleich viel größer erscheinen lassen und ihn in zwei Teile halbieren. Hier finden Sie ein paar Anregungen für einen guten Raumteiler.

Bevor man sich überhaupt Gedanken darüber macht, welcher Raumteiler im Schlafzimmer besonders gut aussieht, sollte man sich erst einmal den Grundriss aufzeichnen. Es gibt Räume bei denen es einfach keinen Sinn macht einen Raumteiler aufzustellen, weil beide Teilzimmer sonst viel zu klein wären und das Gesamtbild nicht mehr so gut ist wie vorher. Bei anderen Räumen bietet sich ein solches Stück allerdings ideal an. So kann man beispielsweise sein schönes Doppelbett räumlich abteilen und den anderen Bereich als Arbeits- oder Wohnbereich nutzen. Der Phantasie sind beim Einsatz mit Raumteilern keine Grenzen gesetzt und man sollte sich vor der Anschaffung eines solchen Baustückes ausreichend Gedanken machen.

Eine andere nützliche Anwendung für einen Raumteiler im Schlafzimmer ist beispielsweise, um einen Teil des Raumes als Art „begehbaren Kleiderschrank“ umzugestalten. Dies ist gerade bei vielen Frauen eine begehrte Raumaufteilung, da sie somit gleich einen viel besseren Überblick über die einzelnen Kleidungsstücke haben, die bei vielen Frauen ja meist gleich in größeren Mengen vorhanden sind. Man muss ja nicht gleich das halbe Schlafzimmer als Kleiderschrank umbauen, aber ein kleiner Teil kann ja nicht schaden, oder?

Man sollte sich natürlich auch Gedanken darüber machen, ob man einen Raumteiler im Schlafzimmer selbst bauen will oder doch gleich ein fertiges Produkt kaufen möchte. Der große Vorteil ist, dass man diese Teile heute schon relativ kostengünstig in allen möglichen Farben und Formen erwerben kann und eine gute Auswahl hat. Der einzige Nachteil ist, dass es die Raumteiler oft ausgerechnet nicht in der Größe gibt, in der man sie benötigt. In diesem Fall kann der handwerklich begabte Ehemann aber Hand anlegen und den Raumteiler auf die richtige Größe bringen. Die meisten Raumteiler lassen sich mit wenigen Handgriffen so zurecht sägen, wie man sie benötigt.

Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich einen fertigen Raumteiler zu kaufen, so sollte man sich nicht gleich für die billigsten Produkte entscheiden. Oft sind diese qualitativ eben nicht ganz so hochwertig und mit der Zeit können erste Gebrauchsspuren auftreten. Ein paar Euro mehr beim Kauf eines Raumteiler fürs Schlafzimmer schadet nicht und so wird man viele Jahre glücklich mit seiner neuen Abtrennung sein.

Share This Post

Recent Articles

Leave a Reply

© 2018 Haus und Möbel. All rights reserved. Site Admin · Entries RSS · Comments RSS